Granulom vom rheumatoiden Typ: Rheumaknoten

Subkutanes Resektat eines innerhalb weniger Wochen am Handgelenk einer 48-jährigen Patientin aufgetretenen 1 cm durchmessenden Knotens. Auf der Schnittfläche des derben, weisslichen Gewebes einige gelbliche Herde.

Rheumaknoten
Rheumaknoten
Rheumaknoten

Das Schnittpräparat zeigt in der HE- und der Masson-Golder-Färbung an einer Seite subkutanes Gewebe, erkennbar an hier miterfaßten einzelnen Hautanhangsgebilden (Schweißdrüsen). Die gegenüberliegende Seite des Schnitts enthält eine geglättete, von einem Saum fibrinösen Exsudats überzogene Fläche, teilweise mit Resten einer synovialen Deckzellschicht. Diese Anteile lassen sich damit einem Sehnengleitgewebe gut zuordnen. Der Hauptbefund sind mehrere Herde fibrinoider Nekrosen kollagenen Bindegewebes mit einigen Kerntrümmern. Die Nekrosen werden von einem Saum aus palisadenartig angeordneten Histiozyten begrenzt. In der Peripherie dann wenige Lymphozyten und Plasmazellen, ganz selten findet man auch mehrkernige Zellen.

Kommentare sind geschlossen.