Normale Nebenschilddrüse

Eine 46-jährigePatientin unterzieht sich wegen euthyreoter Knotenstruma einer Schilddrüsenoperation. Wenige Tage nach der Operation fallen diskrete Muskelkrämpfe auf, die nach Injektion eines Calciumpräparats zurückgehen.

Das Operationspräparate von der rechten und von der linken Seite wiegen 65g bzw. 50g und zeigen gemischtknotig abgewandeltes, z.T. kolloidglänzendes Schilddrüsengewebe mit mehreren Cysten, aus denen eine bräunliche Flüssigkeit abläuft, ferner kleinere gelblich-weiße Herde sowie einzelne Verkalkungen. Oberflächlich wird das Gewebe größtenteils von einer gleichmäßigen bindegewebigen Kapsel bedeckt, an einer Stelle findet sich darauf in einer Einsenkung ein kleiner rehbrauner, ovaler, abgeflachter, umkapselter Knoten von 3 mm Durchmesser.

Nebenschilddrüse
Nebenschilddrüse

Histologisch findet sich knotig arealisiertes Schilddrüsengewebe aus unterschiedlich großen Follikeln mit wechselndem Kolloidgehalt. Das Follikelepithel ist entsprechend dem Kolloidgehalt der Follikel kubisch, teils auch abgeflacht. Die Kerne sind dunkel, isomorph und überlappen nicht. Zwischen, aber auch innerhalb der Knoten findet man vernarbtes Bindegewebe mit frischen Blutungen und Blutungsresiduen (Eisenpigment-speichernde Makrophagen, Cholesterinkristallablagerungen). Blutgefäße und Kapselgewebe sind intakt. Es handelt sich um eine knotige Hyperplasie der Schilddrüse (Struma nodosa) mit regressiven Veränderungen.

Der bereits makroskopisch aufgefallene Herd liegt der Schilddrüsenkapsel an und weist Zellstränge und -nester polygonaler, isomorpher Zellen auf. Neben mehr oder weniger azidophilen Hauptzellen mit hellerem Zytoplasma finden sich auch wenige Nester größerer, oxyphiler Zellen. Die Zellverbände werden von lockerem retikulinfaserigem Bindegewebe umschlossen und von einem dichten Kapillarnetz begleitet. Dazwischen liegen zahlreiche reife Adipozyten (Fettzellen)

Es handelt sich um ein normales, altersentsprechendes Epithelkörperchen (Nebenschilddrüse) eines Erwachsenen mit regulärem Fettgehalt. Die (gewöhnlich) vier Epithelkörperchen liegen den Schilddrüsenlappen am oberen bzw. unteren Pol an. Einzelne Epithelkörperchen werden akzidentell bei Schilddrüsenresektionen mitentfernt. Es kann auf diese Weise u.U. zu einem vorübergehenden Mangel an Parathormon kommen, der sich in Muskelkrämpfen äußern kann.

Kommentare sind geschlossen.