Allgemeine Pathologie

Einführung

Die Allgemeine Pathologie beschäftigt sich mit den Grundbegriffen der Pathologie. Es werden die Ursachen und die Mechanismen der Enstehung, Verläufe und Folgen von Krankheiten untersucht und beschrieben. Die Systematik der Zusammenhänge steht im Vordergrund, wärend die Spezielle Pathologie sich mit den Erkrankungen einzelner Organe und Organsysteme befaßt.

Die hier besprochenen und abgebildeten Kurspräparate wurden unter Mitarbeit von Andreas Wullbrand und Helmut Hopfer ab 1998 am Institut für Pathologie des Universitätsklinikums Eppendorf der Universität Hamburg und am Gerhard-Domagk-Institut für Pathologie der Universität Münster zu den 14 Themen aus der Allgemeinen Pathologie in Anlehnung an den alten Gegenstandskatalog des IMPP zusammengestellt. Das Kapitel “Grundlagen der Neuropathologie” wurde von Christian Hagel bearbeitet. Die einleitenden Texte orientieren sich an den Vorlesungen eines Autors (H.H.).

Kommentare sind geschlossen.